ThinkSocial 2020 – Ein Jahr der guten Taten

Die GLS nimmt ihre soziale Verantwortung ernst und setzt sich seit Langem aktiv zum Wohl der Gesellschaft ein, zum Beispiel in Form von Spenden, Freiwilligentagen oder durch die kostenlose Bereitstellung von Transportdienstleistungen für wohltätige Zwecke. Auch im Laufe des Jahres 2020 hat GLS vielfältige soziale Aktivitäten auf den Weg gebracht – hier einige Beispiele.

Weihnachtspende in Tornesch

GLS hat sich in diesem Jahr dazu entschieden, auf klassische Weihnachtspräsente und Veranstaltungen für Kunden zu verzichten. Stattdessen wird das Geld an soziale Einrichtungen gespendet. Das Depot in Tornesch etwa unterstützte das ortansässige "Kleine Kinderschutzhaus". Sascha B. (links), Depotleiter, überreichte an Eckbert J., Leiter des Kinderschutzhauses, symbolisch einen Scheck in Höhe von 1.300 Euro.

Besondere Pakete von GLS

1.700 Euro durfte Hospizleitung Sandra Ecke von Andrea Schütte und Harald Oetken von der GLS am Standort Oldenburg zu Weihnachten entgegennehmen. Neben den zahlreichen Spenden hat GLS auch an die kleinsten Mitglieder unserer Gesellschaft gedacht und die traditionellen Adventskalender an Kindereinrichtungen und Kinderkrankenhäuser gespendet.

Partnerschaft mit der Feuerwehr Neuenstein

Die GLS-Zentrale in Neuenstein ist seit diesem Jahr offizieller "Partner der Feuerwehr". 12 Kollegen und eine Kollegin werden jederzeit für Feuerwehreinsätze freigestellt, um der Feuerwehr Neuenstein bei der Sicherstellung der Tagesalarmbereitschaft zu helfen. Ein großer Dank für so viel Einsatz gilt den freiwilligen Helfern!

Bio-Brotbox-Initiative

Einsatz für ein ausgewogenes Frühstück: Bereits zum 15. Mal unterstützte GLS die Bio-Brotbox-Initiative. Ende August 2020 lieferte GLS rund 7.200 Brotboxen kostenfrei an 90 Grundschulen in Frankfurt aus.

Spende für die Aktion gute Schule

Die Region Süd der GLS Germany gab eine Spende von 3.000 Euro an die Einrichtung Aktion gute Schule. Der Verein stattet bedürftige Familien mit technischen Endgeräten aus, um den Kindern digitales Lernen zu ermöglichen und so faire Bildungschancen zu bieten.

Kostenfreier Transport von 700 Paketen für freiwillige „Schutzmaskennäher“

Im März und April nähten bundesweit "Heimarbeiter" in Kooperation mit dem DRK Schwalm-Eder insgesamt 70.000 Mund-Nase-Bedeckungen. Täglich wurden rund 50 Pakete mit Stoffen an freiwillige Helfer verschickt und die fertigen Masken über GLS PaketShops zurückgeholt. GLS unterstützte diese Aktion und übernahm den kostenfreien Transport von insgesamt 700 Paketen. Die Community-Masken wurden an Kliniken, Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen im Schwalm-Eder-Kreis verteilt.

Osterhasen für den „Förderverein für krebskranke Kinder e.V.“

Strahlende Kinderaugen: Das GLS-Depot in Donaueschingen spendete kuschelige GLS-Osterhasen an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg im Breisgau.

Das Engagement der GLS für das Gemeinwohl im Rahmen der GLS-Initiative „ThinkSocial“ wurde kürzlich auch von unabhängiger Stelle bestätigt: Von der Zeitschrift WirtschaftsWoche wurde der internationale Paketlogistiker für den „sehr hohen Beitrag zum Gemeinwohl“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung basiert auf einem Test „Wertvoller Arbeitgeber“ des WiWo-Kooperationspartners „ServiceValue“, der am 01.12.2020 publiziert wurde.

„2020 hat uns alle vor besondere Herausforderungen gestellt. In dieser Situation sind wir uns als GLS unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst und wollen unseren Beitrag zur sozialen Nachhaltigkeit leisten.“

Dr. Karl Pfaff, Vorsitzender der Geschäftsführung der GLS

Zum Seitenanfang