LetterboxService: einfach, schnell und kontaktlos

Handyhüllen, Fotoabzüge, Taschenbücher … – viele Produkte, die verschickt werden, eignen sich von Größe und Wert optimal für die Zustellung in den Briefkasten. Dasselbe gilt für Kataloge oder sonstige Aktionswaren.

 

 

Mit dem LetterboxService bietet GLS eine geeignete Option für die unkomplizierte, kontaktlose und gleichzeitig verlässliche Zustellung kleiner Sendungen: Der Zustellfahrer hinterlegt sie direkt und sicher im Briefkasten – unabhängig davon, ob der Empfänger zu Hause ist. Die Empfänger-Unterschrift, ohne die GLS sonst generell kein Paket aushändigt, entfällt beim LetterboxService. Das beschleunigt die Zustellung, sorgt, dank unverzüglicher Verfügbarkeit der Ware, für hohe Empfängerzufriedenheit und schützt gleichzeitig die Gesundheit aller Beteiligten.

 

Als Nachweis der korrekten Zustellung dient der Zustellscan, den der Fahrer direkt vor dem Einwurf durchführt. Auch die vorherigen Stationen des Pakets auf seinem Weg durch das GLS-Netz lassen sich wie gewohnt durch die Scans an jeder Schnittstelle nachvollziehen. Die Regellaufzeit liegt – wie beim GLS-Standardversand üblich – bei unter 24 Stunden.

 

Der Service eignet sich auch hervorragend für Produkte, die der Versender von sich aus verschickt – wie etwa Kataloge oder Werbegeschenke – weil er auch ohne Unterschrift sicher sein kann, dass die Sendung beim Empfänger angekommen ist.

 

Voraussetzung ist die Verwendung von geeigneten und genormten Versandverpackungen, die sich komplett im Briefkasten versenken lassen. Dies wird von GLS vorab geprüft. Geeignete Versandtaschen können Versender auch direkt bei GLS beziehen.

 

Scannen statt schreiben: Der LetterboxService setzt keine Empfängerunterschrift voraus.

Der Print-Katalog – vom Absatzkanal zum Marketing-Tool


Im Zuge des wachsenden E-Commerce mit digitalen, multimedialen Warenpräsentationen prophezeiten Marketingexperten lange das Ende des gedruckten Katalogs. Stattdessen haben sich sein Platz in der Customer Journey und damit seine Rolle im Marketing-Mix verändert: Er gilt heute als exzellenter Türöffner für Online-Shops.

 

Eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts Splendid Research für 2018 bescheinigt dem Katalog eine hohe Aufmerksamkeit thematisch interessierter Kunden mit Transferzahlen in den Online-Shop von 50 Prozent und einer anschließenden Konversionsrate von über 90 Prozent. Zudem gab fast jeder zweite Befragte an, Kataloge im Schnitt länger als drei Monate zuhause aufzubewahren.*

 

Vgl.: https://www.wuv.de/specials/premium_erlebnis_print/wie_der_katalog_im_marketing_mix_wirkt

 

 

Zum Seitenanfang