Flexibel und nachhaltig Pakete empfangen mit der Hamburg Box

Einfach auf dem Arbeits- oder Heimweg Pakete abholen – in Hamburg ist das jetzt an vielen Bahnhöfen möglich. Auch GLS stellt unkompliziert und kontaktlos in die Paketkästen zu.

Ab sofort ist die Hamburg Box zunächst für ein Jahr an 15 großen Bahnhöfen und U-Bahn-Haltestellen in Hamburg verfügbar. Die anbieteroffenen Paketkästen sind ein Pilotprojekt der Unternehmen Deutsche Bahn, Hamburger Hochbahn und ParcelLock. Bei entsprechendem Erfolg soll das Projekt auch auf andere Städte ausgeweitet werden. Die Paketstationen bieten in ihren jeweils bis zu 146 Fächern reichlich Platz für unterschiedlichste Sendungen. Sie eignen sich insbesondere für Kunden, die tagsüber zuhause keine Pakete empfangen können.

 

Mit mehr als 5.500 PaketShops bietet GLS bereits ein dichtes Netz an Abholpunkten in Deutschland. Paketkästen wie die Hamburg Box dienen als zusätzliche effiziente, umweltschonende und flexible Alternativen für den Paketempfang – und sind aktuell eine besonders sinnvolle Option für die kontaktlose Zustellung. Wer den Service nutzen will, registriert sich auf parcellock.de/hamburgbox/ und gibt bei zukünftigen Bestellungen einfach die Hamburg Box an der gewünschten Station als Lieferadresse an.

Quelle: Paketda

Zum Seitenanfang