Die Verantwortung in Person

Wenn Dr. Anne Wiese über ihre Arbeit bei der GLS spricht, dann liegt Engagement aus Überzeugung in der Luft. Schon nach einer Minute ist klar: Hier treffen Sachverstand, Organisationstalent und Herz zusammen.

Corporate Responsibility (CR) steht für unternehmerische Verantwortung. Verkörpern Sie als Leiterin dieses Bereiches sozusagen das Gewissen der GLS Gruppe?
Ja, so kann man es tatsächlich formulieren. Während alle Mitarbeiter der GLS in der täglichen Arbeit für die Umsetzung unserer unternehmerischen Verantwortung zuständig sind, kümmern wir uns um die grundlegende Koordination und Steuerung unseres Nachhaltigkeitsengagements über alle Landesgesellschaften hinweg. Wir geben den Rahmen vor, zum Beispiel wie wir unsere Schwerpunkte in den Bereichen ThinkGreen und ThinkSocial setzen.

 

Was genau gehört zu Ihren Aufgaben?
Wir übernehmen die Verantwortung für alle übergeordneten Nachhaltigkeitsaktivitäten. So gehört es zu unseren Aufgaben, die gruppenweite Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln und zusammen mit den Ländern umzusetzen sowie die gruppenweite Ökobilanz und den Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen. Wir sind Ansprechpartner für die Landesgesellschaften bei allen Belangen im Bereich Nachhaltigkeit und arbeiten eng mit den dortigen Umwelt- und CR-Beauftragten zusammen.

 

Welche Projekte stehen aktuell auf Ihrer Agenda?
Wir erstellen gerade einen neuen Nachhaltigkeitsbericht entsprechend der GRI Standards, der im Geschäftsjahr 2019/20 erscheinen wird. Außerdem bereiten wir die nächste Teilnahme am EcoVadis-Rating und unsere nächste Ökobilanz vor – inklusive Datenerhebung innerhalb der Tochtergesellschaften ab Januar 2020. Mit dem Group Quality Management arbeiten wir zudem an der Weiterentwicklung unseres Umweltmanagementsystems nach ISO 14001:2015.

„Nachhaltigkeit ist auch privat zu einer Leidenschaft geworden.“

Dr. Anne Wiese, Manager Corporate Responsibility GLS Group

Warum ist speziell das Thema Ökologie für GLS so wichtig?
Als KEP-Dienstleister verursachen wir durch unsere Transporte Umweltbelastungen. Das lässt sich beim heutigen Stand der Technik nicht vermeiden, aber es gehört auch zu unserer Verantwortung, die Belastungen möglichst gering zu halten. Im Rahmen unserer ThinkGreen-Initiative entwickeln und prüfen wir hierfür neue Lösungen. Dabei arbeiten wir sehr gerne eng mit den Gemeinden zusammen. 

Ebenso engagieren wir uns vor Ort im sozialen Bereich, denn wir wollen der Gesellschaft etwas zurückgeben. An unseren Standorten in ganz Europa sind wir ja auch Arbeitgeber sowie Partner unserer Kunden und der für uns tätigen Transportunternehmen.  

 

Inwieweit ist Nachhaltigkeit auch eine Herzensangelegenheit für Sie?
Ich beschäftige mich seit über zehn Jahren beruflich intensiv mit den Themen Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung. Im Laufe der Zeit ist Nachhaltigkeit auch zu einer privaten Leidenschaft geworden. Seitdem ich selber Mutter bin, ist das Thema für mich noch wichtiger.

 

Wie gelingt Ihnen der Spagat zwischen Familie und Beruf?
Meine beiden Töchter sind während meiner Tätigkeit bei GLS auf die Welt gekommen und ich habe bei beiden früh wieder angefangen zu arbeiten. GLS hat mich dabei sehr unterstützt. Außerdem kann ich mir die Betreuung gut mit meinem Mann teilen. Einen Ausgleich zum Alltag finde ich bei gemeinsamen Reisen mit meiner Familie und unserem Hund. So waren wir zum Beispiel 2017 während meiner Elternzeit für drei Monate mit unserem Wohnmobil in Portugal und Spanien unterwegs. 

Dr. Anne Wiese

Seit 2014 ist sie bei GLS, seit 2016 Manager Corporate Responsibility der GLS Gruppe. Anne Wiese startete ihren beruflichen Werdegang mit einer Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel. Dann kamen VWL- und BWL-Studium, gefolgt von einem Promotionsstudium der Wirtschaftswissenschaften. Ihr Schwerpunkt bei Dissertation, Forschungs- und Lehrtätigkeit lag auf dem Thema Nachhaltigkeit im Handel. Die heute 37-Jährige ist verheiratet, hat zwei kleine Töchter und einen Hund. 

Zum Seitenanfang