Spanien: neue Hubs bei Barcelona und Valencia

Um sich auf weiter steigende Paketmengen vorzubereiten, hat GLS Spain zwei neue Hubs eröffnet. Im März 2020 ging ein internationales Umschlagzentrum bei Barcelona in Betrieb, das die Kapazität in der Provinz verdoppelte. Bereits im November 2019 startete ein nationales Hub bei Valencia – mit um 70 Prozent erhöhter maximaler Kapazität.


Santa Perpètua de Mogoda bei Barcelona


Im neuen Gebäude hat GLS Spain die Funktionen eines internationalen und eines regionalen Hubs mit angegliedertem Depot gebündelt. Auf einer Umschlagfläche von rund 9.000 Quadratmetern lassen sich bis zu 8.000 Pakete pro Stunde abwickeln.


Ribarroja bei Valencia


Hier vereinte GLS Spain ein Depot und das GLS-Hub für die Levante-Region in einem Gebäude. Eine moderne automatisierte Sortieranlage ermöglicht das Handling von bis zu 4.000 Paketen pro Stunde – auf einer Umschlagfläche von mehr als 5.700 Quadratmetern.

 

Die neuen GLS-Hubs bei Barcelona und Valencia tragen zu mehr Effizienz und Geschwindigkeit in den Regionen bei.

Zum Seitenanfang