Depot Neuss: fit für die Zukunft

GLS Germany hat insgesamt 2,5 Millionen Euro in die Zukunftsfähigkeit des Standorts Neuss investiert. Insbesondere die Fördertechnik wurde modernisiert. Neben einer deutlichen Erhöhung der Umschlagskapazität stellten die Arbeiten bereits die Weichen für eine Erweiterung des Depots.

Das Projekt ging im März 2019 in die heiße Phase. Bis Ende August modernisierte GLS die Fördertechnik während des laufenden Paketbetriebs: Rund 70 Prozent der Paket-Förderbänder wurden ausgetauscht, die gesamte Anlage umstrukturiert und erweitert. Dazu kamen die Installation von Entlade-Teleskopen, die Erneuerung der Elektroinstallation und die Erweiterung der Sprinkleranlage.

In Neuss kann GLS jetzt täglich bis zu 60.000 Pakete umschlagen – 5.000 mehr als zuvor.

Auch das Klima soll profitieren: Im Zuge des Umbaus ließ GLS Ladestationen für eFahrzeuge installieren. Hier können unter anderem die eVans „auftanken“, die in der Düsseldorfer City unterwegs sind. Außerdem hat GLS ein neues Beleuchtungskonzept mit ressourcenschonenden LED-Leuchtmitteln umgesetzt.
Auch das Klima soll profitieren: Im Zuge des Umbaus ließ GLS Ladestationen für eFahrzeuge installieren. Hier können unter anderem die eVans „auftanken“, die in der Düsseldorfer City unterwegs sind. Außerdem hat GLS ein neues Beleuchtungskonzept mit ressourcenschonenden LED-Leuchtmitteln umgesetzt.
Zum Seitenanfang