Corona-Lockerungen: GLS starker Partner

Die Corona-Beschränkungen werden nach und nach gelockert, viele Geschäfte und Unternehmen können ihre Tätigkeit nun wiederaufnehmen. Damit steigt der Versand-Bedarf. Die GLS ist dabei ein starker und verlässlicher Partner für ihre Kunden. 

Als klar war, dass Geschäfte wieder öffnen können, musste es schnell gehen: „Wir haben GLS noch am Abend kontaktiert und die Abholung der Sendungen für unsere Filialen vereinbart. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit GLS sicherstellen können, dass unsere Kunden die aktuellste Kollektion in den Läden vorfinden“, so Olaf Diekhoff Bereichsleiter Supply Chain Management bei der Ludwig Görtz GmbH.

 

GLS hat sich auf dieses Szenario intensiv vorbereitet: Eine Task-Force kommt täglich zusammen, um bei Bedarf Prozesse und Paketströme anzupassen. Das Netz war und ist durchgehend operativ – und kann auf Mengenschwankungen auch kurzfristig reagieren. So erweitern Depots bei Bedarf ihre Sortierzeiten. Die Transportpartner führen zusätzlichen Touren durch. 

 

Es ist auch eingeplant, dass die Lockerungen der Beschränkungen voraussichtlich schrittweise und oft regional unterschiedlich erfolgen werden: „Das GLS-Netz ist entsprechend flexibel aufgestellt“, so Martin Seidenberg. 

Mit 66 Depots ist GLS Germany im gesamten Bundesgebiet flächendeckend vertreten und auch in der aktuellen Situation gut für ihre Kunden aufgestellt.
Mit 66 Depots ist GLS Germany im gesamten Bundesgebiet flächendeckend vertreten und auch in der aktuellen Situation gut für ihre Kunden aufgestellt.
Zum Seitenanfang