Polen: Hidden Champion im Herzen Europas

Was haben Esperanto, die kugelsichere Weste und die erste moderne Ölraffinerie gemeinsam? Ihre Erfinder kommen aus Polen. Das Land ist traditionell vielseitig und innovativ. Seit den 1990er-Jahren hat sich die junge alte Republik zudem zu einem wirtschaftlichen Schwergewicht in Europa entwickelt.

Polen blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Gemeinsam mit Litauen galt das Land von etwa Mitte des 17. bis Ende des 18. Jahrhunderts als mächtigster Staat Europas, mit der ersten modernen Verfassung von 1791. Danach verlor Polen immer wieder seine Unabhängigkeit. 1989 wurden schließlich die Bestimmungen zur Allianz mit der Sowjetunion aus der Verfassung gestrichen und der frühere Staatsname „Rzeczpospolita Polska“ (Republik Polen) wieder eingeführt. Seither geht es mit der polnischen Wirtschaft steil bergauf: Betrug das Bruttoinlandsprodukt Anfang der 1990er Jahre noch ca. 250 Milliarden US-Dollar, lag es 2019 bei rund 1,3 Billionen¹.

Das Netzwerk wächst stetig: 2020 erweiterte GLS Poland das Depot Poznań und verdoppelte seine Kapazität.
Das Netzwerk wächst stetig: 2020 erweiterte GLS Poland das Depot Poznań und verdoppelte seine Kapazität.

Polen und GLS – wie füreinander gemacht

In der GLS Gruppe spielt die polnische Landesgesellschaft eine wichtige Rolle. 2001 beteiligte sich GLS am polnischen KEP-Unternehmen Szybka Paczka. 2004 – im Jahr des EU-Beitritts Polens – firmierte Szybka Paczka in GLS Poland um. 2005 übernahm GLS die übrigen 75 % der Anteile.

Von Beginn an war deutlich: Der polnische KEP-Markt zeichnete sich durch anspruchsvolle Kunden aus. KEP-Dienstleister mussten ihren Wünschen entsprechen, um langfristig im Markt zu bestehen. So ließ GLS Poland zum Beispiel frühzeitig die Zustellfahrer am Liefertag standardmäßig mit den Empfängern telefonieren, um den Zustellerfolg und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Der Trend zur komfortablen Zustellung verstärkte sich mit dem rasch wachsenden Online-Handel. Bereits 2011 war Polen mit ca. 7 Mrd. PLN (knapp 1,7 Mrd. €) der fünftgrößte E-Commerce-Markt in Europa, wobei damals erst 23 Prozent der Einwohner online einkauften.² Seitdem wächst der Markt zweistellig, hatte 2019 einen Wert von geschätzt rund 11 Mrd. € und eine Online-Shopper-Quote von 61 % der Bevölkerung.³ Polnische Unternehmen setzen national wie international vermehrt online Waren ab. Neue Wachstumsmärkte sind dabei vor allem die jüngeren EU-Mitgliedstaaten in Europa.

Maßgeschneiderte Service-Konzepte

GLS Poland entwickelte sich gemeinsam mit dem Markt: mehr und leistungsfähigere Depots, mehr Zustellfahrzeuge und innovative Services. Ab 2012 informierte eine SMS die Empfänger, wenn ihr Paket alternativ in einem PaketShop zugestellt wurde. Seit 2013 können sie sich mit dem ShopDeliveryService proaktiv für einen PaketShop entscheiden. Im selben Jahr machte die Mobile App die Sendungsverfolgung und PaketShop-Suche auf dem Smartphone möglich. Im Frühjahr 2014 führte GLS Poland den FlexDeliveryService ein, bereits ein halbes Jahr später auch in der internationalen Variante, die 22 europäische Länder verbindet.

2018 startete exklusiv in Polen der InfoCourierService, bei dem der Empfänger am Tag der Lieferung eine SMS erhält, die über die Zustellung, Kontaktdaten des Fahrers und ggf. den Nachnahme-Betrag informiert. Über diesen Service realisiert GLS Poland seit April 2020 eine sichere, kontaktlose Zustellung: Der Empfänger erhält einen PIN-Code, der bei der Paketübergabe seine Unterschrift ersetzt. Für die in Polen sehr beliebte Nachnahme-Option bietet GLS Poland seit Mai 2020 Corona-gerecht die bargeld- und kontaktlose Zahlung per BLIK an.

Der Erfolg der Innovationen: GLS Poland ist wie das Land selbst ein „Hidden Champion“. Seit 2009 wird das Unternehmen jedes Jahr von der unabhängigen Stiftung „Digital Knowledge Observatory Foundation“ als „Customer Friendly Company“ ausgezeichnet.
 


[1]  https://www.statista.com/statistics/263588/gross-domestic-product-gdp-in-poland/

[2]  https://www.fact-finder.com/blog/poland-ecommerce-market-2011/

[3]  https://ecommercenews.eu/ecommerce-in-poland-to-reach-e11-64-billion-in-2019/

Polens Wirtschaft: stark und facettenreich

Seit dem Beitritt zur EU 2004 erfreut sich Polen großer Beliebtheit bei internationalen Konzernen und Investoren. Heute ist das Land einer der Hauptmontagestandorte internationaler Elektrogeräte-Hersteller und Zulieferer von Automobilkonzernen. Zahlreiche Unternehmen haben hier Forschungs- und Entwicklungszentren angesiedelt, zum Beispiel ABB und Intel. Microsoft kündigte inmitten der Corona-Pandemie eine Milliarden-Investition in ein neues Cloud Computing- und Rechenzentrum an. Im Dienstleistungssektor ist Polen vor allem für Buchhaltungs- und Kundenservice-Leistungen gefragt. Gleichzeitig ist das Land der größte Apfelproduzent Europas.

Ob per Handy, Tablet oder PC – Online Shoppen gehört in Polen zum Alltag.
Ob per Handy, Tablet oder PC – Online Shoppen gehört in Polen zum Alltag.
Land der alten Wälder: Polens Vielfalt endet nicht bei den wirtschaftlichen Attraktionen. 23 Nationalparks bieten selten gewordenen Tierarten wie Wisent, Luchs und Biber ideale Lebensräume. Der Nationalpark Białowieża gilt als der letzte Urwald Europas. Zudem weist Polen die zweithöchste Seen-Dichte des Kontinents auf. Neben der rund 530 Kilometer langen Ostseeküste mit zahlreichen Stränden und der Seenplatte Masuren im Norden ist das Land im Süden auch für Bergfreunde attraktiv – ob Pieprzowe-Berge, Hohe Tatra oder Opawskie-Berge im Grenzgebiet zu Tschechien.
Land der alten Wälder: Polens Vielfalt endet nicht bei den wirtschaftlichen Attraktionen. 23 Nationalparks bieten selten gewordenen Tierarten wie Wisent, Luchs und Biber ideale Lebensräume. Der Nationalpark Białowieża gilt als der letzte Urwald Europas. Zudem weist Polen die zweithöchste Seen-Dichte des Kontinents auf. Neben der rund 530 Kilometer langen Ostseeküste mit zahlreichen Stränden und der Seenplatte Masuren im Norden ist das Land im Süden auch für Bergfreunde attraktiv – ob Pieprzowe-Berge, Hohe Tatra oder Opawskie-Berge im Grenzgebiet zu Tschechien.
Zum Seitenanfang