KEP-Studie 2020 – Wachstum auf hohem Niveau

Die KEP-Studie 2020 des BIEK (Bundesverband Paket und Expresslogistik e. V.) zeigt die immense Bedeutung der Kurier-, Express- und Paketbranche für den Wirtschaftsstandort Deutschland auf. Darüber hinaus wagt die Studie einige Prognosen für die kommenden Jahre.

Nur wenige Wirtschaftszweige können für die vergangenen Jahre eine ähnlich positive Entwicklung aufweisen wie die KEP-Branche – seit dem Jahr 2000 ist sie um etwa 116 Prozent gewachsen. Laut der Studie ist das Sendungsvolumen im deutschen KEP-Markt allein 2019 um 3,8 Prozent gestiegen. Herausragend ist dabei das Wachstum beim Paketversand mit einem Anstieg von 4,3 Prozent. Aber auch die Express- und Kuriersendungen legten im ersten Halbjahr um 2,1 Prozent zu.

In Deutschland wurden 2019 pro Zustelltag 7 Millionen Empfänger mit mehr als 12 Millionen Sendungen beliefert. Zusammen transportierten GLS und die anderen KEP-Unternehmen im Jahresverlauf 3,65 Milliarden Sendungen.

„Wie wichtig die KEP-Branche für die gewerbliche Wirtschaft ist, verdeutlicht der Blick auf 2019. […] Rund 60 % der Niederlassungen der Unternehmen in Deutschland nutzten jeden Tag KEP-Dienstleistungen“

Marten Bosselmann, Vorsitzender des BIEK¹

Insbesondere die B2C-Sendungen treiben das Wachstum. Hier spielt der deutliche Anstieg im Online-Handel eine große Rolle. Vor allem die Güter des täglichen Bedarfs werden hierzulande verstärkt über Online-Händler bezogen. Die hohen Zuwächse der E-Commerce-Branche wären ohne die effizienten Netzwerke und die hohe Servicequalität der KEP-Unternehmen nicht möglich.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie 2020 auf die zukünftige Entwicklung sind noch nicht vollständig absehbar. Zu erwarten ist eine weitere Verlagerung der Sender-Empfänger-Strukturen hin zu einem höheren Anteil an B2C-Sendungen. Bis zum Jahr 2024 geht der BIEK von einem weiterhin deutlichen jährlichen Volumenwachstum zwischen 3,6 und 4,2 Prozent aus.
 


[1] BIEK: KEP-Studie 2020, S. 5

GLS ist Mitglied des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK). Der BIEK kommuniziert die wirtschaftlichen und politischen Interessen seiner Mitglieder an die Politik und kümmert sich um die Koordination der Belange der KEP-Branche.
GLS ist Mitglied des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik e. V. (BIEK). Der BIEK kommuniziert die wirtschaftlichen und politischen Interessen seiner Mitglieder an die Politik und kümmert sich um die Koordination der Belange der KEP-Branche.
Im Vergleich verschiedener Wirtschaftsbereiche wird deutlich: Kaum ein Wirtschaftszweig hat sich im 21. Jahrhundert so stark positiv entwickelt wie die KEP-Branche.
Im Vergleich verschiedener Wirtschaftsbereiche wird deutlich: Kaum ein Wirtschaftszweig hat sich im 21. Jahrhundert so stark positiv entwickelt wie die KEP-Branche.

Hier geht es zur Studie.

Zum Seitenanfang